Sie sind hier: Home Informationen
Airmix Problemlöser Liebe Fliegerfreunde,
ihr seid bei uns gut aufgehoben, auch bei Komplikationen.
Wir helfen stets wohlwollend, leider geht nicht alles auf Garantie.

Das technische Auslesen von Problemen zeigt, dass deren Ursache meistens an fliegerischem Unvermögen liegt. Was sehr verständlich ist, denn anfangs rempelt jeder gegen Hindernisse.

Fair geht vor
In derlei Fällen können wir zwar nicht kostenlos helfen,
aber kulant günstig. Beispiele zeigen...

10 Euro - Getriebe wechseln
12 Euro - Motor wechseln
18 Euro - Platine wechseln
Alle Preise inkl. Ersatzteile, inkl. Mwst, zzgl. Versand

Wir tun das. . .
weil wir uns fair und prompt um unsere Kunden kümmern weil die uns deshalb gerne weiter empfehlen weil daraus neue Kunden erwachsen
Selbsthilfe
Erklärungen der gängigen Probleme und adäquate Lösungsansätze findest du in den folgenden Schubladen. Bitte aufklicken...

Copter hebt nicht mehr ab
Nach Kollisionen und Abstürzen kann es vorkommen, dass der Copter nicht mehr abhebt.

Rotorblätter gewechselt.?
Dann hast du wahrscheinlich die falschen montiert. A- und B-Rotorblätter haben eine gegensätzliche Steigung (Verwindung). Montiert man versehentlich ein falsches, dann erzeugt es Abtrieb statt Auftrieb.! Diagonal gegenüber liegende Rotorblätter haben die gleiche Steigung: vorne-links ist identisch mit hinten-rechts.

Gut möglich
Gyroskop vertrimmt. Mit kleinen Tastern neben und unter den Steuerhebeln lassen sich Toleranzen des Gyroskops ausgleichen. Wurde (versehentlich) eine Achse stark vertrimmt, zieht der Copter so kräftig nach links, rechts, vorne oder hinten, dass ein Start nicht mehr möglich ist. Weiter unter Trimmen/Kalibrieren...

Auch möglich
Motorleistung unharmonisch. Erklärungen dazu unter Motor schwächelt.

Copter fliegt instabil
Ohne Windeinfluss bleiben ausgetrimmte Copter nahezu auf der Stelle stehen. Aber schon der geringste Luftzug, den die Haut noch gar nicht spürt, versetzt sie in Bewegung. Zuverlässige Erkenntnisse über die Flugstabilität können daher nur in geschlossenen Räumen gewonnen werden. Aber auch dort bewegt sich jeder Copter geringfügig in die ein oder andere Richtung. Das ist normal. Zieht das Flugmodell aber stärker weg, dann kann das verschiedene Gründe haben.

Trimmung ungenau
Im Laufe der Zeit kann sich die werkseitige Trimmung verändern. Wie du dein Modell nachtrimmst, das findest du unter Trimmen.

Gyroskop defekt
Das Gyroskop besteht aus elektronischen Sensoren, die jede Fluglageveränderung einem Prozessor melden, der dann die Drehzahlen der Motoren so schnell nachregelt, dass ungewollte Lageveränderungen praktisch nicht stattfinden.
Die Sensoren bestehen aus Piezoelementen, die für den Einsatz in Modellflugzeugen bestens geeignet, aber leider auch empfindlich sind. Rempler und Abstürze können zu Beschädigungen führen, die das genaue Nachregeln der Fluglage unmöglich machen. Gelegentlich kann es auch zu Störimpulsen kommen. In diesen Fällen ist das Auswechseln des Gyroskops unvermeidlich.

Motor schwächelt
Wenn ein Motor unregelmäßig läuft, kann er vom Gyroskop nicht mehr zuverlässig geregelt werden, und die Fluglage wird instabil. Mögliche Ursachen für stotternde Motorleistung findest du in der nächsten Schublade.

Motor schwächelt
Motoren können aus verschiedenen Gründen an Leistung verlieren...

Schwergängige Motorachse
Die häufigste Ursache sind Fremdkörper (Fasern, Haare, etc.), die sich um die Achse wickeln und den Motor bremsen. Bitte prüfen und ggf. entfernen.

Klemmende/schleifende Motorwelle
Infolge von Remplern und Abstürzen können Motorwellen verbiegen und den Motor bremsen. In diesem Fall ist leider ein Motorwechsel fällig.

Überhitzte Motorwicklungen
Motoren können überhitzen a) durch schwergängige/schleifende Motorwellen und b) durch blockierte Rotorblätter, z.B. infolge Landungen in Büschen, Hecken und ähnlichem Gesträuch. Wiederkehrende Überhitzung führt im Laufe der Zeit a) zu einer Entmagnetisierung und b) zum Durchbrennen oder Kurzschließen von Motorwicklungen.

Normaler Verschleiß
In Anfängercoptern werden normale Bürstenmotoren verbaut. Sind deren Kohlen abgenutzt, müssen sie erneuert werden. Ein Garantiefall ist das leider nicht, denn ein bis auf die Kontakte abgenutzter Motor hat seine Laufleistung erfüllt.

Kurze Flugzeit
Verkürzt sich die Flugzeit nach Remplern, Abstürzen oder rauhen Landungen, dann besteht Handlungsbedarf. Denn häufig liegt das an schwergängigen Motoren, die den Stromverbrauch erhöhen und den Akku schneller entladen.

Motorwellen können sich verbogen haben und nun schleifen. Fasern/Haare/Sand können Motorwelle und Getriebe bremsen. Beides verkürzt nicht nur die Flugzeit sondern auch die Lebenserwartung des Akkus und - frustrierend rapide - auch die der Motoren.

Wenn sich die Flugzeit allmählich verkürzt, dann liegt das wahrscheinlich am alternden Akku, der nach spätestens 300 Ladezyklen verschlissen ist. Bei Überlastung, Überladung, Tiefentladung, etc. kann sein Leben aber auch unerwartet plötzlich enden. Bitte befolge diese Regeln:

Akkus niemals ganz leer fliegen. Vor dem Nachladen 15 Minuten abkühlen lassen. Immer nur das passende/mitgelieferte Ladegerät benutzen. Die empfohlene Ladezeit nicht überschreiten (max. zwei Std). Niemals vergessen das Modell auszuschalten, sonst droht Tiefentladung.


Akkus sind nur bedingt Garantie fähig.


Trimmen
Neue Copter sind werkseitig ausgetrimmt und müssen in der Regel nur nach einer gewissen Abnutzung oder nach besonderen Ereignissen (Kollision, Absturz, etc.) nachgetrimmt werden.

Windstille
Trimmen ist nur bei Windstille möglich. Schon der kleinste Windhauch verfälscht die Ergebnisse. Nur in geschlossenen Räumen lässt sich ein Copter so fein austrimmen, dass er nahezu auf der Stelle schwebt. Ein völliger Stillstand ist jedoch immer nur für kurze Momente möglich, weil sich das Fluggerät mit seiner Umgebungsluft bewegt - ähnlich wie ein Stück Holz auf dem Wasser.

Die Trimmung erfolgt für alle 3 Richtungen separat. Für jeweils eine Achse sind entweder zwei Tasten oder ein Taster mit Mittelstellung in der Nähe des entsprechenden Steuerhebels angebracht.

Vor / Zurück
Bewegt sich der Copter von selbst langsam vor- oder rückwärts, kann die Bewegung mit dem Taster gestoppt werden, der sich seitlich neben dem Hebel für Vor- und Rückwärtsflug befindet.

Links / Rechts
Neigt sich der Copter immer leicht zur selben Seite, kann die Bewegung mit dem Taster gestoppt werden, der sich unter dem entsprechenden Hebel befindet.

Drehung
Dreht sich der Copter immer leicht um die eigene Achse, kann die Bewegung mit dem Taster gestoppt werden, der sich unter dem entsprechenden Hebel befindet.

Beispiel
Dreht sich das Modell ständig links herum,
dann drücke den Taster mehrfach (!!) nach rechts, bis die Eigendrehung stoppt.

Während eines Fluges kann sich die Trimmung mit zunehmender Erwärmung verändern. Diese Temperaturdrift ist normal und wird durch Nachtimmen korrigiert.
Kalibrieren
Gelegentlich kann es vorkommen, dass die Trimmwirkung nicht mehr ausreicht. Für diesen Fall lassen sich einige Copter neu kalibrieren.

Vorgehensweise
Copter einschalten und auf eine möglichst mit Wasserwaage ausnivellierte Fläche stellen. Etwaige Schieflage mit z.B. Bierdeckeln ausgleichen. Sender einschalten und mit dem Copter binden, dann beide Steuerhebel bewegen...
Funtom: nach unten, innen Panter: nach unten, innen Starkey: nach unten, rechts Ufo: nach unten, außen
Wenn Copter blinkt, Steuerhebel loslassen, fertig.
Bei Bedarf kann die Kalibrierung beliebig oft wiederholt werden.

Ersatzteile bestellen
Alle Ersatzteile, sortiert nach den Namen der Flugmodelle, findest du hier...

Wenn dein Modell in der Auflistung fehlt, dann heißt das nicht zwangsläufig, dass keine Ersatzteile lieferbar sind. Oftmals können wir auch für ausgelaufene Modellreihen noch Teile liefern, bzw. beschaffen. Bitte Mail (Foto) schicken an parts@airmix.de


Wenn du keine Lösung findest, dann übernehmen wir das gerne für dich.
Bitte Retourschein downloaden und mit dem Copter einschicken an  
Airmix, Milanweg 8, 59425 Unna

 Werbung
Shop Drohnen
Flugzeuge
Zubehör
Akkus
Videos
Sonstiges
Praxis Erste Schritte
Garantie
Retoure
Hilfe
Airmix Starthilfe
Allgemein AGB
Datenschutz
Widerrufsrecht
Versand & Zahlung
Impressum
Kontakt
*Alle Preise inkl. Mwst, zusätzlich können Versandkosten anfallen.